Über

Den Betreibern von Traditionssegelschiffen steht das Wasser bis zum Hals. Seit 2009 wird es immer schwieriger die nötige Betriebserlaubnis zu bekommen, etwa ein Drittel aller Schiffe musste bisher aufgeben, viele andere hangeln sich mit Kurzzeitgenehmigungen von Jahr zu Jahr oder Monat zu Monat. Auch die fehlende Planungssicherheit schlägt Lücken in die Reihen der alten Schiffe. Wer nicht weiß, ob er im nächsten Jahr noch fahren kann, kann keine Reisen planen, keine Ehrenamtlichen begeistern, keinen Nachwuchs ausbilden.

Weil das so nicht weitergehen kann, gibt es seit dem Sommer 2013 zahlreiche Proteste zu Wasser, auf dem Land, in den Medien und auf politischer Ebene. Wir sollten unsere Schiffe nicht mehr fahren dürfen? Unsere Lebenswerke, unser Herzblut, unsere Freiräume für Ideen und Träume – das war und ist undenkbar!

Bald entstand der Wunsch nach einem Buch. Einem Medium, das die Aufmerksamkeit wieder auf unsere Schiffe lenkt. In dem wir zeigen können, was der Bordalltag auf einem Traditionsschiff bedeutet, wie bunt das Leben mit Tradtionsschiffen ist und wie viel Freude es macht auf ihnen mitzusegeln.
Und vielleicht springt der Funken über, der bei uns das Feuer für traditionelle Schiffe entfacht hat. Denn nur gemeinsam können wir all das bewahren, was ohne sie verloren ginge.
Das Buch und diese Webseite ist ein Gemeinschaftsprojekt von 22 Schiffseignern und Vereinen, die ihre Traditionsschiffe mit großem Engagement am Leben erhalten. Es möchte – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einen Einblick in die weite und vielfältige Landschaft der Traditionsschiffe geben. Ergänzt werden die 25 Schiffsporträts durch drei Interviews zu aktuellen Fragestellungen. In Zukunft sollen an dieser Stelle noch weiter Portraits hinzukommen.

Das Copyright für die Texte liegt bei den Autor_innen.
Das Copyright für die Abbildungen liegt bei den Fotograf_innen/Inhaber_innen der Bildrechte.

Umschlagmotiv: Andreas Hub
Zitat: Thomas Morus, Politiker (1478 – 1535, London)
Idee: Gemeinschaft der Traditionsschiffe in Deutschland
Konzept: Annika Härtel, Anke Lübbert, Anne Leutloff, Almut Völkner Reimar Beckert, Fritjof Basan, Beatrice Weber
Redaktion: Anne Leutloff, Anke Lübbert, Janina Dannenberg, Annika Härtel
Interviews: Anke Lübbert
Gestaltung & Satz (Buch): Conrad Jackisch, Anna Brettschneider
Bildbearbeitung: Conrad Jackisch, Marc Wright
Korrektorat: Katharina Lacy

Schrift: Dosis von Edgar Tolentino und Pablo Impallari

Programmierung: Marc Wright auf Basis von „Flowfolio 1.2.7“ von UXteam
License: GNU General Public License
Hosting: Team Tejat — Hosting in ordentlich.

Kontakt: buch@traditionsschiffe.info

staticPageTransition
Perhaps the network unstable, please click refresh page.