Amphitrite

Von diesem Zeitpunkt an übernahm die Realität – das Leben und Erleben an Bord – das Kommando bei CLIPPER. Heute sprechen vor allem die mit, um die es geht: die Jugendlichen. Was sie zu sagen haben, drückt sich häufig viel mehr im Verhalten aus als in großen Worten. Ihre Erkenntnisse an Bord fließen stets ein in weitere Überlegungen zur praktischen Umsetzung der Idee CLIPPER mit ein. Die Förderung der Jugendpflege und darüber hinaus auch der Jugendfürsorge war von Anfang an bis heute ein Hauptanliegen von CLIPPER.
Für CLIPPER gilt: Der Verein verzichtet auf jede Form von Profit! Niemand wird bezahlt – weder an Deck noch am Schreibtisch. Gearbeitet wird aus Interesse an der Sache. Einen Törn soll sich jede und jeder leisten können. Der Deutsche Schulschiffverein und die »Stiftung Pamir«, die sich ebenfalls dem Gedanken der Freiwilligkeit verpflichtet fühlen, unterstützen die CLIPPER-Idee.
Die Entwicklung des Vereins von der Idee bis zum ersten Törn könnte damit erzählt sein. Nicht aber CLIPPERS Geschichte, die mit der »Seute Deern« keineswegs aufhört.
Im Januar 1974 erfolgte der Erwerb der Barkentine AMPHITRITE. Das schöne Schiff, das zu diesem Zeitpunkt bereits 87 Jahre auf den Planken hatte,
ist vor allem als NIOBE in Graf-Luckner-Filmen und als MARIE CELESTE in einer Seewolf-Verfilmung bekannt geworden.
1978 wird der Toppsegelschoner ALBATROS in die CLIPPER-Flotte aufgenommen. Mit diesen drei betagten Damen, so weist es der Fahrplan am Ende des Jahres 1983 zum zehnjährigen Bestehen der Organisation aus, sind 389 Reisen in Einoder Zwei-Wochen-Törns unternommen worden. Rund 12.000 jungen Menschen – Schülern, Auszubildenden, Studenten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren aus der gesamten Bundesrepublik – ist ein außergewöhnliches Erlebnis auf See beschert worden.
Mit dem Zweimastschoner JOHANN SMIDT erwirbt CLIPPER im Jahr 1989 ein weiteres Schiff. 1974 in Holland als Segelschiff für Jugendreisen gebaut, ist die frühere EENDRACHT wegen ihres baulichen Konzepts, ihrer höheren BesatzungsKapazität und eines größeren Komforts bestens geeignet für besondere Auslandseinsätze.
Die SEUTE DEERN, die AMPHITRITE und die ALBATROS sind die größten privaten Segelschiffe, die unter deutscher Flagge noch aktiv im Einsatz sind. Größer ist nur die GORCH FOCK, das Segelschulschiff der Bundesmarine.

Monika Krebs

amphritite

 

risse-clipper

Stand: 18. Sep. 2014

standardPostTransition
Perhaps the network unstable, please click refresh page.